onepage

Onepage Website: A short trend or here to stay?

One Page Design – was es ist: Normalerweise ist eine Website wie ein Printmedium aufgebaut. Der Besucher springt von Seite zu Seite, um die für ihn interessanten Inhalte zu finden.

Onepage Design – auch bezeichnet als Single Page Design oder Pageless Design – bietet die Chance, diese Printstruktur im Web zu durchbrechen. Die Webdesign Spielart bezieht sich auf den Websiteaufbau einer einzigen Seite. Das heißt, alle für den Besucher relevanten Informationen sind auf einer langen, scrollbaren Seite untergebracht. Eine derartige Struktur kann nicht nur die Navigation erleichtern, sie bietet etliche weitere Vorteile:
 

  • Inhalte lassen sich narrativ anordnen – als in sich schlüssige Geschichte – und der Besucher kann Informationen auf nachvollziehbare Weise aufnehmen.
  • Betreiber einer Business–Website können die Vorteile ihrer Produkte oder Dienste direkt präsentieren.
  • Dank responsiver Web–Technologie erlaubt Onepage Design darüber hinaus eine gleichbleibende Bedienung über Geräte-Grenzen hinweg.

 

Allerdings eignet sich das Onepage Design nicht für jede Art von Internet auftritt. Bietet man als Seitenbetreiber viele Informationen in unterschiedlichen Kategorien an, kann eine Website-Struktur mit Unterseiten nicht umgangen werden. Zieht man ein One Page Design für eine Website in Erwägung, die viele mobile Besucher anlockt, sollte man bedenken, dass die Nutzererfahrung umso mehr leidet, je mehr Inhalte auf der Seite untergebracht sind – Stichwort: Ladezeiten.

 

Fazit

Ein Onepage Design lässt sich nicht für jede Website einsetzen. Für eine Unternehmensseite mit vielen Informationen eignet sich dieses Webdesign nicht. Dagegen stellt es eine optimale und einzigartige Lösung dar, wenn es um die Darstellung von Themen mit einer überschaubaren Menge an Informationen geht.

Wir sind vom One Page Design begeistert!