Sei kreativ!

Heutzutage muss jeder kreativ sein; Bei der Arbeit, in der Freizeit und in Beziehungen. Auf Knopfdruck sollen die Ideen sprudeln, doch anstelle von frischen Ideen dampft öfters nur der Kopf.  Auf Abruf schöpferisch zu sein ist anstrengend und zehrt an den Nerven. Tatsächlich kann man dem Ideenfluss jedoch etwas auf die Sprünge helfen. Mit folgenden Tipps sollen frische Ideen entstehen. So ist das Kreativsein nicht mehr ganz so schwer.

 

ideen, brainstorming

 

Das Gehirn ist leer, die Gedanken schweben irgendwo zwischen «Was muss ich heute noch einkaufen?» und «Wo will ich meine nächsten Ferien verbringen?» Aber eigentlich sollte man in kürzester Zeit ein neues Konzept fertigstellen, eine Arbeit schreiben oder sich auf eine wichtige Sache konzentrieren. Und genau dann plagt sie uns, die Schreibblockade, die kreative Durststrecke, auch genannt als ungebetener Gast, der uns das Leben erschwert hat.

Tapetenwechsel & Distanz gewinnen

Die eigenen Gedanken können mit der Zeit einengend wirken und so die Kreativität behindern. Das Gehirn gewöhnt sich an das, was einem jeden Tag umgibt und so kann es ganz leicht zur Routine und schliesslich zum Denkstau kommen. Deshalb ist Distanz von der gewohnten Umgebung teilweise besser, als sich immer in denselben vier Wänden zu verkriechen. Nicht nur Menschen, sondern auch Orte haben Ausstrahlung. Suchen Sie einen positiven Ort auf! Beispielsweise ein schnuckliges Waldhäuschen, ein modernes Kaffee in der Altstadt, eine einsame Alphütte mit Weitblick oder eine Wiese am See. Befinden wir uns an einem positiven Ort, müssen wir die richtige Atmosphäre schaffen. Uns ganz darauf einlassen, langsam einstimmen, gute Stimmung schaffen und dann den richtigen Moment dafür erwischen. Sie denken jetzt, dass dies unsinnig klingt, wenn wir kreativ für die Arbeit sein wollen. In der heutigen Zeit der Flexibilität des Arbeitsorts darf man durchaus in anderen Umgebungen arbeiten – fragen schadet nicht.

Ausbruch aus der digitalen Welt
Atmen Sie tief durch und lassen Sie frische Luft in die Lungen strömen. So kommen Sie selbst zur Ruhe. Vielleicht sollten wir uns für kurze Zeit aus der digitalen Welt auskoppeln. Wir wollen die völlige Stille geniessen, ungestört sein und uns entspannt auf etwas Neues einlassen. Blenden wir den stressigen Alltag für diesen Moment aus. Sich auf das Jetzt besinnen, die ganze Konzentration sammeln, denn nur dieser Moment gerade jetzt zählt. So können Sie das Erfinden geniessen.

Lassen Sie sich inspirieren!
Fragt man einen kreativen Kopf nach der Quelle seiner Kreativität, erwarten die wenigsten folgende Antwort: Ich klaue. Doch genau darin sieht Autor Kleon vom Buch «Alles nur geklaut»,  den Schlüssel zur Kreativität. Ganz nach dem Motto «Von nichts kommt nichts» rät Kleon deshalb zum Ideenklau. Ja, richtig gehört, von anderen klauen. Was der Autor meint: Lassen Sie sich von Büchern, Liedern oder Fotos inspirieren und kombinieren Sie, erweitern oder ergänzen Sie, was auch immer Ihnen in den Sinn kommt. Ideen visualisieren, skizzieren, Eddingstudien machen, zeichnen, fotografieren, modellieren in 2 oder 3 dimensional,  mit Farben und Formen spielen, Farbwelten zusammenstellen – dies off- und online.

Seien Sie ein mutiger Tagträumer
Schweifen wir mit den Gedanken ab, tauchen wir ganz in unsere Welt ein. Lassen Sie noch so verrücktesten Ideen Platz, seien Sie offen für Neues, für Unentdecktes, für Anderes. Es dürfen keine Urteile gefällt werden und Fehler sind jederzeit erlaubt! Dabei möchten wir den Raum sprängen. Sei es mit der Wahl eines ausserordentlichen Ortes, übergrossen Papiers, Bastelmaterialien oder lauter Musik. Das Wichtigste dabei ist, verrückten Ideen freien Lauf zu lassen, ins kalte Wasser zu springen und mit grossen Gedanken in die Zukunft zu sehen.

Ideen müssen reifen, wie ein guter Wein! Eine tolle Idee zu finden, ist ein Prozess, dem man Zeit lassen muss. Mehrer Schritte führen zum Ziel, denn Ideen müssen wachsen. Bleiben Sie immer neugierig! Irgendwann kommt die Muse bestimmt zurück und führt Sie auf den Weg der kreativen Durststrecke bis zum kreativen Durchbruch. Viel Erfolg!