netfang

Warum netfang?

Schon mehrere Male sind wir nun gefragt worden, was netfang bedeutet und woher der Name kommt. In diesem Beitrag lüften wir das Geheimnis. Vor rund 8 Monaten hat alles angefangen:

Von Linea über Jungspross bis zu Blickfang sind uns verschiedenste potenzielle Wörter für unseren Firmennamen eingefallen. Eines war klar: Unsere Bezeichnung sollte jung, vernetzt und kompetent wirken. Obendrein wollten wir einen Namen, der mit unserem Angebot in Verbindung gesetzt werden kann. Infolge haben wir den Fokus der Namenssuche auf Design- und Internetvokabeln gesetzt.

Die Geburt – Mit dem Gedanke einer Ansammlung von Internetseiten ergab sich dann der Name netfang: Aus der Kombination von net (= Internet) und fang (= Ansammlung). Geboren ist netfang also in der Schweiz. Die Herkunft aber ist Island. Dies entdeckten wir darauf im Internet: Auf Isländisch heisst netfang nämlich E-Mail (auch E-Mail Adresse).

Die Herkunft – Dies erklärt euch nun wahrscheinlich unser Küstenflair: Der Achterknoten in Mitte unseres Logos, der übrigens zum Knüpfen einer besonders sicheren Schlaufe dient, wie auch der Rettungsring, aufgehängt in unserem Atelier, die Matrosensprache, die unsere Texte ergänzen und die blau-weiss gestreifte netfang-taska.

Nun ist es an der Zeit, netfangs Herkunft zu entdecken – deshalb geht unser «Budeausflug» in 2 Wochen nach Island. Wir sind schon ganz aufgeregt! In dieser Woche beantworten wir also kein netfang.

Fare well!

^raina