404_fehler_witzig_netfang

Aus 404 Fehlern profitieren

Wir sind alle schon auf ihnen gelandet, nehme ich an, doch erinnern wir uns kaum an sie: Die 404 Seiten – mit dem Klick auf einen fehlerhaften Link landen wir darauf.

Was ist ein 404-Fehler?
404-Fehlermeldungen werden von Besuchern und Suchmaschinen als Signal für einen ungepflegten Internet auftritt gewertet und hat somit negative Auswirkungen auf das Ranking.

Sobald ein Link aufgerufen wird, dessen Inhalt nicht (mehr) existiert, wird vom Webserver automatisch eine 404-Fehlermeldung erstellt. Der Code 404, auch Statuscode genannt, steht folglich für «nicht gefunden». Immer wieder kommt es vor, dass ein Inhalt nicht (mehr) existiert bzw. nicht angezeigt wird.

Mit den folgenden drei Tipps können Fehlerseiten zum positiven Erlebnis für den Nutzer werden.

1. Humor gewinnt

Mit einem witzigen oder coolen Spruch könnte man den Nutzer zum Lachen bringen. Die Lieblingsseiten können Sie durchtesten, indem man am Ende der URL «/404» anfügt. Ein witziges Beispiel zeigt Flaconi: «Diese Seite hat sich wohl verduftet»

2. Auswege aus der Sackgasse

Damit der User sich nicht gleich rausklickt, können weiterführende Links eingebaut werden. Einen Link zur «Home»-Seite und eine Suchfunktion sind ein Must-Have. Die neusten Blogbeiträge oder Social Media Profile machen sich auch nicht schlecht. Swisscom zeigt ein gutes Beispiel:

swisscom_404_site_netfang

 

3. Call-to-Action

Neben einem lustigen Spruch und weiteren vorgeschlagenen Inhalten kann auch auf der 404-Fehlerseite einen Call-to-Action-Button eingebunden werden. Viele der kreativen Beispiele haben ein kleines Spiel eingebaut, oder verlinken auf die Startseite. Weiter könnte der User auch aufgefordert werden, den Link zu melden oder Feedback zu geben.

404_fehler_witzig_netfang

 

Wie wir die 404 Fehlermeldung in der Webkreation gestaltet haben, können Sie hier sehen: www.netfang.ch/404

 

Quellen:https://www.swisscom.ch/errorpages_resp/404.html; https://www.post.ch/post-startseite/404.htm; http://blog.xeit.ch/2015/03/tipps-und-beispiele-fuer-optimierte-404-fehlerseiten/

 



Datenschutz

Jeder Mensch hinterlässt Fussspuren. Im Internet heissen diese Spuren Cookies. Auf unserer Seite hinterlassen Sie nur die nötigsten Spuren. Erfahren Sie mehr darüber in unserer Datenschutzrichtlinien.

Wählen Sie eine Option aus

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können ihre Cookie Einstellungen jeder Zeit anpassen: Datenschutz. Impressum

Zurück