Unser Nationalheld – treffsicher, seetauglich & täglich mit an Bord

Zur Feier unseres Nationalfeiertags haben wir die Abenteuer des Willhelm Tell angesteuert!

Ahoi Eidgenossen!
Wir feiern morgen nicht nur den Geburtstag unsere wunderschönen Heimat, sondern auch unseren legendäreren Freiheitskämpfer und Nationalhelden Wilhelm Tell.
Im Alltag begegnen wir ihm doch ziemlich selten, daher haben wir uns im Atelier zum Nationalfeiertag die Abenteuer des Tells angesteuert.

 

Unser national Held – zwischen Realität und Mythen

  1. Schoss Willhelm Tell einen Apfel vom Kopf seines Sohnes? Diese Sage ist umstritten – wir sagen aber ja! Die Story hat so viel ehrenwertes und packendes, dass wir daran glauben möchten. Wir testeten heute selbst unsere Treffsicherheit – allerdings mit einer Banane.
  2. In der Geschichte von Friedrich Schiller erweist sich Tell als tüchtiger Seemann. Und rettet am Vierwaldstätter See mutig das Leben eines Mitmenschen. Wir hätten Tell gerne als Teil unserer Crew willkommen geheissen!
  3. Der Fünfliber erfreut sich – trotz seines etwas unhandlichen Formates auch heute noch grosser Beliebtheit. Angeblich ziert Tells Abbild die Rückseite des Batzen und wird somit als Symbol der nationalen Einheit gesehen. Offiziell handelt es sich hier allerdings um ein Abbild eines Hirten, welcher von Paul Burkhard visualisiert wurde. Der Gedanke unseren Nationalhelden in der Brieftasche zu tragen, gefällt uns.
  4. Seit Jahrhunderten suchen Historiker und interessierte Laien nach Beweisen für die Existenz – oder die Nicht-Existenz – von Wilhelm Tell. Leider ohne Erfolg. Eine verlässliche Antwort gibt es nicht. Sicher ist nur, dass der Mythos lebt und dass er die Schweiz erobert hat.

Wir wünschen Euch allen einen superschönen 1.August!

 

 

Quelle: Adobe Stock Fotos